Reisen mit Hund- nützliche Tipps zur Vorbereitung

Hier findet ihr mehr zum Thema „Reisen mit Hund“ und ein paar nützliche Tipps zur Vorbereitung. Das Reisen mit Hund nimmt Vorbereitungszeit in Anspruch. Achtet früh genug auf den nötigen Impfschutz, die vorgeschriebenen Wurmkuren und ggf. Zecken- und Ungezieferprophylaxen.

VOR der Einreise in jedes Land, besonders in die Nicht-EU Länder, gilt es sich zu informieren, wie die Einreise- und Ausreisebestimmungen lauten. Innerhalb der EU gelten einheitliche Vorschriften: ein gültiger EU Heimtierausweis, Chip Nummer der ISO-Norm 11784 oder 11785 und ein gültiger Tollwutimpfschutz. Es gibt in vielen Ländern Europas wilde Hunde. Der Impfschutz ist daher unerlässlich für euren Hund!

In der Regel sind Wurmkuren nicht im EU-Heimtierpass eingetragen. Dies sollte man vor der Reise durch einen Tierarzt nachtragen lassen und den Mikro-Chip einmal „Probe-Scannen“.

Senta ist darüber hinaus bei TASSO registriert. Das ist wichtig für eine Auslandsreise mit Hund. Tasso ist ein Heimtiernetzwerk, dass bei Verlust des Tieres, über die Anzahl der Nutzer und Tierärzte, die dort angemeldet sind, bei der Suche hilft. Bedenkt immer, dass euer Hund in fremden Situationen anders reagieren kann, als zu Hause. Auch ein braver Hund kann in der Fremde neue Verhaltensmuster zeigen und, zum Beispiel, unbekannten, verlockenden Düften folgen und einen Alleingang wagen.

Senta befindet sich für ihr Alter bei bester Gesundheit und der Tierarzt hat uns grünes Licht für die Reise gegeben.

Thema Futter

Je komplizierter die Fütterung zu Hause, desto komplizierter wird sie auch auf reisen. Für eine kurze Reise empfiehlt sich genug Futter von zu Hause mitzunehmen. So muss man seinen Hund nicht noch mit einer Futterumstellung belasten. Wer „barft“ kann sich mit trocken Barf-Mischungen behelfen. Senta ist zum Glück ein guter und unkomplizierter Esser. Sie bekommt ein mittelpreisiges Trockenfutter ohne Getreide. Im Ausland ist es schwerer getreidefreies Trockenfutter zu bekommen, aber nicht unmöglich. In großen Städten findet sich immer ein Tierfachgeschäft oder eine Tierarztpraxis mit einer soliden Auswahl an Futtersorten. Senta verkraftet die Umstellungen gut. Wir füttern zwei Tage 1/3 neues Futter, dann zwei Tage halb/halb und einen Tag 2/3 bevor wir ganz auf das neue Futter umstellen.

Es lohnt sich an der Fleischtheke nach Knochen zu fragen, da man diese oft geschenkt oder für sehr wenig Geld bekommt. Über einen solchen Snack freut sich Senta immer sehr!

Für Finnland und Russland gilt erstmal: Bandwurmkur, Tollwutimpfung und (für Russland) eine amtstierärztliche Bescheinigung über die Gesundheit des Hundes, die nicht älter als 10 Tage sein darf. Wir dürfen uns also in Finnland um einen Amtstierarzt bemühen… Ich bin schon sehr gespannt (wie das Ganze ausgegangen ist könnt ihr in unserem Reisebericht „Russland mit Hund“ lesen 🙂 ).

Hier eine kleine Liste der Dinge, die sich im Reisealltag mit Hund als nützlich erwiesen haben:

  • eine Kühldecke>>, die mittels Gel bei Körperkontakt zu kühlen anfängt. Für lange Autofahrten und heiße Tage sehr zu empfehlen und Senta nimmt sie gut an!
  • ein Brustgeschirr>>, für Stadtspaziergänge. Senta läuft damit viel besser und entspannter an der Leine
  • Adressanhänger>>
  • Bravecto Tabletten als Zeckenschutz. Hier könnt ihr mehr über unsere Erfahrung mit Bravecto lesen
  • Traumeel und Zeel Heel Tabletten>> Senta hat ein wenig mit Gelenkbeschwerden zu tun und läuft nach langen Wanderung steif. Dauerhaft gebe ich Zeel Heel, Traumeel nur bei akut Beschwerden
  • einen Maulkorb>>. Leider ist auch ein Maulkorb zu empfehlen, da in vielen öffentlichen Verkehrsmitteln Hunde nur mit Maulkorb erlaubt sind. Oft reicht es aus, ihn dabei zu haben, sprich einfach an das Geschirr ran zu machen und gut ist. Gewöhnt euren Hund im Vorfeld daran, ihn für eine Weile zu tragen
  • eine Isomatte>>. Einfach zusammenrollen und an den Rucksack schnallen, wenn wir Tagestouren mit oder ohne Übernachtung machen

Reisen mit Hund- nützliche Tipps zur Vorbereitung: allgemeiner HINWEIS

Alle mit (>>) gekennzeichneten Links auf dieser Seite sind so genannte Affiliate Links. Wenn du über diesen Link ein Produkt erwirbst oder abschließt, bekommen wir hierfür eine kleine Provision. Unabhängig von der Provisionshöhe empfehlen wir aber ausschließlich Produkte, von denen wir überzeugt sind und die wir selbst nutzen und dabeihaben! Reich wird man damit übrigens auch nicht, aber es kann für euch eine Hilfe sein, wenn ihr nach nützlichen Gadgets für einen Trip mit Hund sucht.