• Secret Spots

    Balos Beach, die Piratenbucht

    Allein, dass an diesem Strand Piraten gehaust haben sollen, macht ihn für mich zu einem echten Highlight. Arrrggh da werden Seefahrer Sehnsüchte wach. Wer am Ende der Gramvousa Landzunge über den Rand der Klippen schaut, wird diesen Anblick nicht vergessen. Der Abstieg zur Bucht ist recht steil, aber gut zu bewältigen. Wer hier her kommt, sollte unbedingt ein Zelt und genügend Wasser mitnehmen, denn in dieser Bucht möchte man bleiben. Uns ist leider nach einer Nacht das Trinkwasser ausgegangen, sonst wären wir sicher länger geblieben. Das Wasser ist traumhaft schön, Türkis und kristallklar. Der Blick auf die kleinen Inseln weckt Gelüste nach dem Robinson Cruso Leben und die Energie dort…

  • Secret Spots

    Elafonisi

    Der Strand von Elafonisi ist natürlich kein wirklicher Secret Spot, denn die Strände sind sehr berühmt und beliebt. Zu recht, wie wir finden und für uns ein toller Stellplatz, den wir gerne weiter empfehlen. Elafonisi ist ein Naturschutzgebiet, in dem auch die von Gavdos bekannten Strand-Wacholdern wachsen. Der breite Sandstrand mit den fachen Buchten lädt zum Plantschen, Windsurfen und Kiten ein. Auch die vorgelagerte Insel will zu Fuß entdeckt werden. Wer nicht am Hauptstrand stehen möchte, findet am Ende der Bucht einen tollen, einsamen Platz zum Campen. Dort spenden tiefhängende Bäume Schatten und man kann super seine Hängematte vor einem spektakulären Panorama aufhängen. In einer milden Nacht kann man sicher…

  • Secret Spots

    Gavdos

    Über Gavdos habe ich hier ja nun schon einiges geschrieben. Dass die Insel für uns ein ganz besonderer Ort war und für immer sein wird, ist klar. Auch wenn Gavdos in einem normalen Sommer sicherlich ein ganz anders Gesicht zeigt, wird es für uns immer die einsame, verlassene, wilde Insel sein, die unser Zuhause war, in einer verrückten Zeit. Die uns festhielt und fesselte, auf der wir viel über uns, über Griechenland, über das Aussteigen und über Akzeptanz gelernt haben. Auch der geschichtliche Hintergrund der Insel ist spannend. Früher wurde die Insel nämlich als „Abschiebungsort“ für unliebsame kommunistische Aktivisten genutzt, die dorthin ins Exil geschickt wurden. Besonders aktivistisch geht es…

  • Secret Spots

    Secret Spot im Skigebiet in der Türkei

    Isparta, dass neben seinen Rosen, auch über ein Skigebiet in der Türkei, verfügt liegt im Südwesten des Landes. Die Stadt der Rosen, wie sie auch genannt wird, muss im Sommer unglaublich schön blühen und duften, denn überall gibt es Rosenstöcke. Wir wollten einige Tage Ski fahren (bzw. lernen) und suchten nach einem schönen Platz für die Nacht. Die Stelle in den Bergen, lag zwischen zwei Hügeln in einem Tal, welches wir ganz für uns alleine hatten. Das Abendlicht und die Natur waren so stimmungsvoll, dass man ganz andächtig wurde, beim Sonnenuntergang. Morgens grasten freilaufende Pferde in unserer Nähe. So nah an der Natur zu sein, Tiere beobachten zu können und…

  • Secret Spots

    Traumbucht in Griechenland

    Mit dem Camper durch Griechenland zu reisen macht einfach nur Sinn. Die kleine Bucht in Griechenland war ein wahrhaftiger Secret Spot! Alle Van-Bulli-Camper-Reisenden, die in Griechenland unterwegs sind, sollten sich diesen magischen Ort nicht entgehen lassen. Peleponnes bietet zudem viel zu entdecken. Der Unfall mit Senta hat unsere Entdeckungstour zwar verkürzt, aber wir haben trotzdem einiges gesehen und viel Gutes gehört. Diese traumhafte Bucht möchte entdeckt und genossen werden! Kauft genug Vorräte ein vorher, ihr werdet nicht mehr loswollen! Die kleine Insel vor dem Strand lädt zum Klettern, Angeln und Entdecken ein. Das Wasser ist herrlich klar! Wir waren Mitte November hier und konnten noch immer täglich baden und die…

  • Secret Spots

    Secret Spot in Albanien

    Der Spot an der Steilküste nahe Vlora hat ein ganz besonderes Flair. Wären wir nicht auf der Flucht vor dem schlechten Wetter gewesen, wären wir definitiv länger geblieben. Eine geschützte Bucht, lädt im Sommer zum Schwimmen ein! Man kann von dort zu Fuß in den Vjosë-Nartë Nationalpark laufen und Tagesausflüge unternehmen. Die unbewohnte Insel Sazan liegt in Sichtweite und läd zu wilden Piratenträumereien ein. Aber auch so ist der Blick von den Klippen auf das Meer hypnotisierend. Mit genügend Proviant kann man dort sicher herrliche Lagerfeuerabende genießen und wird im Sommer sicherlich auch den ein oder anderen Einheimischen und andere Reisende antreffen. Koordinaten: 40.518757, 19.389967

  • Secret Spots

    Mavrovo Nationalpark

    Wer auch immer ein paar Tage in Nordmazedonien verbringt, sollte dem Mavrovo Nationalpark unbedingt einen Besuch abstatten. Wir hatten eine unglaublich entspannte Zeit und konnten uns von den Erlebnissen der Hauptstadt erholen. Wir durften auch mitten im Oktober noch strahlenden Sonnenschein genießen und nutzen die Tage zum Wandern und Faulenzen. Für alle Van-Reisenden empfiehlt sich die Stelle am See auf einer kleinen Halbinsel. Man hat einen herrlichen Blick auf den Sonnenuntergang, es gibt viele Feuerstellen und wir haben im Wald einige Pilze gefunden. Bis auf eine Herde Schafe die zwei Mal täglich vorbei kamen haben wir kaum jemanden getroffen. Bis auf einen Angler der sein Auto in unsere Nähe abgestellt…

  • Secret Spots

    Secret Spot in der Nähe der Kravica Wasserfälle

    Der magische Ort am Fluss in der Nähe der Kravica Wasserfälle hatte uns so gefesselt, dass wir gleich mehrere Tage dort blieben. Im Sommer scheinen dort am Fluss Cafés und Bars betrieben zu werden, es stehen Häuser und Terrassen am Fluss. Wir hatten allerdings im September alles für uns alleine. Auch als der Besitzer kurz angefahren kam um einige Stühle aus dem Haus abzuholen, sagte er nichts, sondern war sehr freundlich. Wir hätten die Gelegenheit gerne genutzt um zu fragen, was im Sommer hier los ist, aber die Sprachbarriere war dann doch etwas zu groß und so blieb es bei freundlichem zunicken. Der Ort mit dem kleinen Wasserfall, dem glasklares…

  • Secret Spots

    Biogradska Gora

    Biogradska Gora: ein Nationalpark in dem man, mit ein bisschen Glück, direkt am Wasser Parken (oder Zelten) kann und mit einem wunderschönen Blick auf den Gletschersee erwacht. Wir kamen spät abends an. Am Tag kamen einige Besucher zum Wandern, aber abends hat man seine Ruhe und wenn man selber den Tag zum Wandern in der schönen Umgebung nutzt, stören die Touristen am Tage einen ja auch nicht. Es gibt Toiletten und ein Restaurant. Senta konnte frei herum laufen. Viele Wanderwege gehen direkt vom Parkplatz ab und die Ruhe und angenehme Temperaturen in den Bergen machten diesen schönen Ort für uns zu einem Secret Spot, den wir wirklich für alle Montenegro…

  • Secret Spots

    Wildcampen am Schwarzen Meer

    Der Spot in der Nähe von Odessa bzw. Tschornomorsk ist ein wirklicher Secret Spot. Man hat den Strand und den Küstenabschnitt fast für sich alleine… Nur einige Ukrainer die den Ort kennen campen auch dort, meist aber direkt mit Zelten unten am Strand. Oben auf der Steilküste hat man nicht nur einen herrlichen Blick über das Meer, sondern auch Ruhe und ein bisschen Abgeschiedenheit. Das Wetter war sonnig, aber nicht zu heiß. Es weht eine leichte Brise über die Klippen. Die Sandsteinküste bietet spektakuläre Landschaften. Junge Falken übten fliegen und man konnte sie dabei beobachten wie jede Landung und jeder Start besser gelang. Ein Fuchs hat seinen Bau dort und…