• Kroatien

    Was lange währt wird endlich gut

    Nach der super schönen Zeit mit unseren Freunden in Kroatien, wollten wir eigentlich zeitig aufbrechen um noch ein wenig von den sommerlichen Temperaturen in Bosnien und dem Kosovo zu nutzen. Allerdings hatten wir unsere Rechnung ohne die kroatische Post gemacht… Wie ihr wisst warteten wir noch immer auf das (zweite) Päckchen mit Sentas Medizin, da das erste von der kroatischen Polizei beschlagnahmt wurde. Wir hatten eine ungefähre Ahnung, wann es ankommen würde, aber eben nur eine ungefähre. In der kleinen Siedung Obrš, oberhalb des Ferienortes Mošćenička Draga, fanden wir einen schönen Stellplatz. Wir hatten einen tollen Rundumblick über das Meer, bis hin nach Rijeka, von den Einheimischen störte sich niemand…

  • Kroatien

    Geteiltes Glück ist vierfaches Glück

    Meinen Frieden mit Kroatien konnte ich dann aber doch noch in der letzten Woche machen. Susi und Andi, zwei sehr gute Freunde und meine ehemaligen Mitbewohner aus Rostock, kamen zu Besuch! Ich hatte mich schon unglaublich darauf gefreut, da die beiden spontan einen Teil ihres Sommerurlaubes in Kroatien verbringen wollten und es so gut mit unseren Reisedaten gepasst hatte, sodass wir uns zusammen eine Ferienwohnung nehmen konnten um einige Tage gemeinsam zu verbringen. Und was waren das für schöne Tage! Am letzten Abend des Festivals zog ein riesen Unwetter vom Mittelmeer über uns und die Nordküste Kroatiens hinweg, aber als wir am frühen Abend an der Ferienwohnung ankamen, zeigte sich…

  • Kroatien

    Kroatien in der Hauptsaison- bitte nicht nochmal…

    Nach unserer ruhigen Woche auf der Insel Pašman hatten wir wieder Energie aufgetankt. Unser nächstes Ziel, das Outlook Festival in Pula, im Norden Kroatiens, soll hier auch nur als Randnotiz erwähnt werden. Es war eine sehr interessante Erfahrung an einer englischen Produktion (okay, die Engländer haben nun mal die beste Bass Musik in Europa, vermutlich in der ganzen Welt) im Ausland teilzunehmen. Aber ich habe mal gehört, wenn man nichts Gutes sagen kann, sollte man lieber gar nichts sagen. Nun über ca. 25.000 betrunkene Engländer gibt es wirklich nicht mehr viel zu sagen. Die Musik war gut und laut, die Soundsysteme waren der Wahnsinn und unsere Nachbarn auf dem Campingplatz…

  • Kroatien

    Kroatien

    Wir haben die ersten 10.000 km auf dem Tacho! Grund genug Don Busso mal eine ordentliche Wäsche zu gönnen! Nachdem wir Miri zum Flughafen gebracht hatten, ging für uns die Reise weiter nach Dubrovnik. Die schöne Altstadt lockte und da es ohnehin auf unsere Route lag planten wir einen Zwischenstopp ein. Allerdings mussten wir uns erst mal wieder umstellen, auf das Gewusel, dass uns erwartete. Die Stadt war gerammelt voll mit Touristen und auch wir schoben uns mit den Massen durch die Alten Gassen und Gemäuer. Schön ist es ja dort, doch man kann es kaum richtig genießen. Ein Rundgang auf der berühmten Stadtmauer kostet dann auch gleich mal 25…