• 2019-12 Griechenland

    Ärger im Paradies und die Erkenntnis, dass wir schon verdammt weit gekommen sind…

    Nach der Zeit in der Cavazza ging ich ein bisschen alleine auf Entdeckungstour. Ich hatte von einem Garten mehr im Innern der Insel gehört. Den wollte ich mir unbedingt ansehen. Elohim hatte davon gesprochen, dass er gerne ein Gartenprojekt starten würde, aber mehrere Menschen dazu bräuchte. Da sich in der ganzen Zeit, die Lage mit dem Virus zugespitzt hatte und es klar war, dass wir momentan wohl am besten hier auf der Insel aufgehoben waren, dachte ich, ein Garten könnte Spaß machen. Gesagt getan, ich lief dorthin. Unterwegs begegnete ich Michal, einem polnischen jungen Mann der sich im Garten niedergelassen hatte. Er war als Rucksacktourist auf Kreta unterwegs und nun…

  • 2019-12 Griechenland

    Keine Hose, kein Problem!

    Getreu diesem Motto starteten wir die Zeit auf Gavdos ausgelassen und textilfrei. Schnell durften wir jedoch feststellen, dass wir uns auch und vielleicht sogar ganz besonders hier, mit einigen besonderen Problemen auseinandersetzen müssen. Aber zuerst der spaßige Teil. Wir kamen gut gelaunt auf Gavdos an, nachdem wir schon fast zwei Wochen auf Kreta verbracht hatten (dazu in einem anderen Beitrag mehr). Der Spirit der kleinen Hippie-Insel gefiel uns von Anfang an gut. Die herumfahrenden Autos haben gar keine oder willkürlich angebrachte Nummernschilder. Die Tavernen und der Minimarkt waren noch in entspanntem Winterschlaf und die Zeit schien hier einfach anders zu ticken. Gelebte Entschleunigung… Genau was wir gesucht hatten. Wir fanden…

  • 2019-12 Griechenland

    Ein ganz besonderer Tag auf Santorini

    Über Santorini möchte ich gar nicht zu viel schreiben, denn es gibt über diese Insel unendlich viele Reiseberichte… Ich war zunächst etwas skeptisch, allerdings wollte ich gerne zu meinem herannahenden Geburtstag etwas Besonders erleben und Martin war Feuer und Flamme die Vulkaninsel zu entdecken. In einer stürmischen Nacht erreichten wir von Kos über Karpathos (wo wir auch eine Nacht Aufenthalt hatten) mit der Fähre die Insel Santorini. Was viele nicht wissen, das charakteristische Bild mit den blauen Kuppelkirchen und den weiß getünchten Häusern, dass viele von Griechenland generell haben, ist vor allem durch die Bilder der alten Fischerdörfer Oia, Perivolas und Fira auf Santorini entstanden. Es gibt zwar in Griechenland…

  • 2019-12 Griechenland

    Gestrandet im Paradies

    Aus aktuellem Anlass gibt es jetzt mal ganz aktuelle Neuigkeiten von uns, frisch und fluffig wie die Brötchen vom Bäcker (die ihr zum Glück IMMERNOCH jeden Morgen serviert bekommt)….! Selbst wir kommen nicht umher zu bemerken, dass sich da draußen in der großen weiten Welt, die wir durch unsere Reise noch besser kennen und lieben lernen durften, etwas tut. Und zwar etwas, das vielen Menschen Angst macht. So viel Angst, dass sie aggressiv und ganz blöd werden oder sich von ihrer hässlichsten Seite zeigen und uns (und zum Glück auch Hunderttausende andere, die nicht so am Rad drehen!) ganz kopfschüttelnd zurücklassen. Ein Virus hat die Welt fest im Griff. Beziehungsweise…

  • 2019-12 Griechenland

    Inselfieber

    Nach der aufregenden Zeit in Istanbul wollten wir auf die griechische Insel Kos übersetzen. Aufgrund der angespannten Situation mit den frei lebenden Hunden in der Türkei und den, doch recht ungemütlichen, Temperaturen war eine kleine sonnige Insel im Süden Europas eine aussichtsreiche Alternative zu unseren Überwinterungsplänen in der Türkei. Wir setzten von Bodrum mit der Fähre, die genau einen Van von der Größe die Don Busso hat, transportieren kann über. Das wir dabei wieder in die EU einreisten merkten wir schon nach wenigen Augenblicken. Müde, da wir früh aufgestanden waren und so ein Event, wie eine Fährfahrt, doch auch immer recht viel Energie verbraucht, suchten wir uns einen Parkplatz am…

  • 2020-01 Türkei

    Istanbul (Not Constantinopel)

    Istanbul- die Perle am Bosporus, der Ort, wo Europa und Asien sich treffen. Definitiv ein Meilenstein auf unserer Reise und für uns beide ein ganz besonderes Ziel. Istanbul war auch deswegen so etwas Besonderes für uns, da wir ein weiteres Mal Besuch aus der Heimat bekamen! Das sind bisher immer ganz besondere und, mit die schönsten Momente, der Reise gewesen. Sein Glück, seine Geschichte und tollen Erlebnisse zu teilen, ist eben doch etwas ganz ganz einmalig Besonderes… Wir kamen am Nachmittag in Istanbul in unserem Airbnb Apartment an. Es war richtig cool und urban eingerichtet. Der Vermieter war super nett, er lebt dort mit seiner Freundin. Der Weg dorthin war…

  • 2020-01 Türkei

    Auf nach Istanbul!

    Auf dem Weg von der Küstenregion um Antalya nach Istanbul führten uns unsere Wege über Isparta, Kusadasi und Bursa. In Isparta trafen wir leb gewonnen Reisefreunde, die beiden 2 Teachers on Tour, die uns über Silvester zu ihrem WorkAway einluden. Wir hatten so viel Spaß! Es war ein schönes Erlebnis, an einem Abend so viele Menschen kennenzulernen und zusammen den Jahreswechsel zu feiern. In solchen Momenten vermisst man seine Lieben daheim schon sehr und die Entfernung ist realer denn je. Aber auch das gehört zu den Erfahrungen der Reise. Nach Silvester kam die große Überraschung. Wir waren Ski fahren in der Türkei! Das habe ich vorher nicht gewusst, dass man…

  • Secret Spots

    Secret Spot im Skigebiet in der Türkei

    Isparta, dass neben seinen Rosen, auch über ein Skigebiet in der Türkei, verfügt liegt im Südwesten des Landes. Die Stadt der Rosen, wie sie auch genannt wird, muss im Sommer unglaublich schön blühen und duften, denn überall gibt es Rosenstöcke. Wir wollten einige Tage Ski fahren (bzw. lernen) und suchten nach einem schönen Platz für die Nacht. Die Stelle in den Bergen, lag zwischen zwei Hügeln in einem Tal, welches wir ganz für uns alleine hatten. Das Abendlicht und die Natur waren so stimmungsvoll, dass man ganz andächtig wurde, beim Sonnenuntergang. Morgens grasten freilaufende Pferde in unserer Nähe. So nah an der Natur zu sein, Tiere beobachten zu können und…

  • 2020-01 Türkei

    Ängste- ein alter neuer Reisebegleiter

    Der heutige Beitrag soll sich mit einem Thema befassen, dass derzeit bei uns sehr präsent war und immer noch ist: mit Ängsten. Auf einer Reise in unbekannte Länder, ob sie vor der Tür liegen oder auf weit entfernten Kontinenten, begegnet man seinen Ängsten mehr als nur einmal. Meist beginnt eine solche Reise schon mit verschiedenen Ängsten und nicht immer, sind es die eigenen. Familie und Freunde machen sich bereits im Vorhinein Sorgen und äußern ihre Bedenken, bezüglich eines solch, vermeintlich wagemutigen, Unterfangens. Auch man selbst hat vielleicht so seine Zweifel an der Richtigkeit seines Tuns, zumindest aber ganz kurz den Moment, indem man Angst vor der eigenen Courage bekommt. Auf…

  • 2020-01 Türkei

    Mädelsroadtrip

    Unser erster Halt war eine alte Handelsstadt, die um 800 v.C. ihre Blütezeit hatte. Die alten Ruinen lagen in einer traumhaften Bucht. Vor einem das Meer, im Rücken die Berge mit schneebedeckten Spitzen, dazu strahlender Sonnenschein. Senta und ich streiften durch das antike Phaselis und stellten uns vor, wie viel Leben zu damaligen Zeiten hier geherrscht haben muss (okay Senta interessiert sich vielleicht weniger für antike Geschichte, aber für sie roch der Ort jedenfalls sehr aufregend). Sogar Alexander der Große kam öfter zu Besuch. Ein netter älterer Herr sprach mich auf Türkisch an. Obwohl wir einige Verständigungsschwierigkeiten hatten, stellte er sich als Museumsleiter oder –Wächter vor, so genau kann man…